50 Great Myths About Atheism by Russell Blackford, Udo Schuklenk

By Russell Blackford, Udo Schuklenk

Tackling a bunch of myths and prejudices normally leveled at atheism, this fascinating quantity bursts with glowing, eloquent arguments on each web page. The authors rebut claims that variety from atheism being simply one other faith to the alleged atrocities dedicated in its name.

-An available but scholarly observation on hot-button concerns within the debate over spiritual belief
-Teaches serious pondering talents via distinct, rational argument
-Objectively considers each one fable on its merits
-Includes a background of atheism and its advocates, an appendix detailing atheist corporations, and an in depth bibliography
-Explains the variations among atheism and comparable options equivalent to agnosticism and naturalism

Show description

Read or Download 50 Great Myths About Atheism PDF

Similar religion books

Bible Numerics

Numbers, like shades, have common value. The mathematical phenomena provided the following end up the Bible to be supernaturally encouraged, written, and preserved.

Untamable Texts: Literary Studies and Narrative Theory in the Books of Samuel

The leading and "unique" contribution of this research is the meta-theoretical process in response to which a well-liked approach to research and interpretation in regards to the books of Samuel is mentioned an evaluated significantly. this is often an enormous and precious dialogue, simply because interdisciplinary reviews must never be lowered to an insignificant software of person theoreticians or theoretical strategies on new items, that are assessed simply via their skill to supply "new" interpretations or resolve difficulties (as these saw through the historical-critical approach).

Prophet und Prophetenbuch: Festschrift für Otto Kaiser zum 65. Geburtstag

Mit der hier vorgelegten Sammlung von Aufsätzen grüßen Mitarbeiter, Herausgeber und Verleger den Lehrer, Kollegen und Freund Otto Kaiser zur Vollendung seines sixty five. Lebensjahres am 30. November 1989.
Die alttestamentliche Prophetenforschung verdankt Otto Kaiser eine Fülle neuer Einsichten und Anstöße. Als eine Antwort darauf sind die im vorliegenden Band unter dem Titel »Prophet und Prophetenbuch« zusammengefaßten Beiträge gedacht.
Der begrenzte Raum nötigte Herausgeber und Verlag, die Anzahl der Beiträge zu beschränken. Daher konnten lediglich die Kollegen um ihre Mitarbeit gebeten werden, mit denen der Jubilar an seinen unversitären Wirkungsstätten in Tübingen und Marburg und im Herausgeberkreis der »Zeitschrift für die alttestamentliche Wissenschaft« verbunden warfare und ist. Bedauerlicherweise konnte eine Reihe von ihnen wegen Krankheit oder anderweitiger Belastungen ihre Zusagen nicht einhalten.

Extra resources for 50 Great Myths About Atheism

Example text

CJvvTT/peW 9,17(+Mk) Pass. t. für töten (FRANKEMÖLLE EWNT 1,195). der Täufer-Enthauptung nie im NT) A~OoßoAew 21,35(+Mk) mit Steinen bewerfen; 23,37(=Q) dadurch töten Mt 2 : Mk 0 : Lk 1 + 3 : Joh 0 (NT nur noch Hebr 12,20 vom Tier) aber nicht nur jüd. Tötungsart (vgl. ArrianAnab 4,14,3 von den Verschwöreren gegen Alexander; BAUER WB 937; vgl.

Meint hier nicht nur "Leute" überhaupt, sd. Verfolger, die die Abfallenden nicht als ihresgleichen akzeptieren. Mt hat dieses Element in seiner Fabel vom Ende des Judas 27,3-10 erzählerisch illustriert. In der Allegorie vom a. ohne hochzeitliches Gewand 22,1l(+Q) ist noch vor der Setzung der Negation das Sem des Nichtzugehörigen durch die Verwendung von a. gesetzt. Im Kontext des Mt sind darum Stellen wie die Kritik an Petrus 16,23 (=Mk) nicht im Sinne eines generellen Gott/Mensch-Dualismus zu lesen, sd.

Mk 14,43 napa. - B-D-R 210); 27,55 (gg. Mk 15,41 ev). Da Mt napa. vermeidet, dürfte 20,20(+Mk erbitten von) dno urspr. sein (mit N-A gg. H-G 185). : B-D-R 210,3) dupl. 11,29. Von daher erklären sich auch die beiden genannten Abänderungen gg. Mk in Mt 16,21 (Leiden durch das Synhedrium; vgl. ). A-Mt 13,44 hat red. causae bei Interjektionen (B-D-R 176,1). Auch 27,9(+Mk) dürfte nicht partitiv "einige Israeliten" (=Führer) gemeint sein, sd. die Preisfestsetzung durch die Israeliten (soviel war er den Israeliten wert) als eine Verwerfung durch das ganze Israel (gg.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 30 votes